Die Innere Mission Friedland ist eine diakonische Einrichtung der evangelischen Kirche.

 

Mit der Rückkehr der letzten Kriegsgefangenen aus sowjetischer Gefangenschaft wurde Friedland zu dem nationalen Gedenk- und Identitätsort der 1950er Jahre schlechthin. Die Ankunft der letzten Heimkehrer wurde von der Öffentlichkeit intensiv verfolgt. Die Bilder von der umjubelten „Heimkehrer der Zehntausend“ gingen in das kollektive Gedächtnis der Bundesrepublik ein und trugen erheblich zum Mythos Friedlands als dem „Tor zur Freiheit“ bei.

 

Neben Seelsorge bietet die evangelische Kirche auch praktische Hilfe für die Flüchtlinge an: Die Innere Mission ist mit 21 Festangestellten in Friedland aktiv und bietet den SpätaussiedlerInnen und Asylsuchenden im Grenzdurchgangslager Asylverfahrensberatung, Migrationsberatung, Bildungsberatung, Pfarramtlicher Dienst, Betreuung der Kinder im Vorschulalter (intensive Sprachförderung) und Asylbewerberinnen im Frauenzentrum an.


Die Innere Mission Friedland stellt sich vor

Aktuell

03.11.2017

 

 

 

 

 30.10.2017

 

 

 

 

 

 

 26.09.2017

 

 

 

 

 

 

 

13.09.2017

 

 

 

 

 

 

21.06.2017

"Sprache aus dem Zaubersack"

Die Innere Mission im GDL Friedland organisiert in Kooperation mit dem Zentrum für kindliche Mehrsprachigkeit e.V. am 3./4. November 2017 ein KIKUS Grundseminar in der Vorschule Friedland. mehr...

Pressemitteilung:

"HIER IST EINE GROßE MENSCHLICHKEIT SPÜRBAR"

Landesbischof Ralf Meister besuchte die Innere Mission des Grenzdurchgangslagers Friedland

mehr...

„Wege ins Studium für Migrantinnen und Migranten“

Mit dieser Informationsveranstaltung beteiligte sich die Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule am 26.9.2017 an der Interkulturellen Woche in Göttingen. mehr...

Fröhliche Gottesdienste mit den BewohnerInnen des Lagers Friedland.

mehr...

Pressemitteilung des Sprengels Hildesheim-Göttingen:

 

Landessuperintendent Eckhard Gorka besuchte Thomas Harms, seit Oktober letzten Jahres neuer Lagerpfarrer im Lager Friedland. mehr...


Sie erreichen uns über folgende Telefonnummern:

Büro:                     05504 - 98161             
Sozialarbeit:          05504 - 98162
Frauenzentrum:    05504 - 98163
Kinderhaus:          05504 - 1869

Vorschule:            05504 - 805836

Spendenaufruf

Helfen auch Sie! Es gibt viele Möglichkeiten, unsere Arbeit zu unterstützen.

Bankverbindungen
Evangelische Bank:
IBAN: DE65 5206 0410 0000 6175 98
BIC: GENODEF1EK1