Die Innere Mission Friedland stellt sich vor! 

Imagefilm ► 5:04 (facebook)

Auf einen Blick

 

Herzlich Willkommen!
Hier möchten wir Ihnen gerne unsere diakonische Einrichtung und unsere Arbeit vorstellen.

Einfach mal reinschauen.

KIKUS-Siegel
In dieser Einrichtung wird eine qualitativ hochwertige Sprachförderung nach der KIKUS-Methode durchgeführt.


 

Die Innere Mission Friedland ist eine diakonische Einrichtung der evangelischen Kirche.

 

Mit der Rückkehr der letzten Kriegsgefangenen aus sowjetischer Gefangenschaft wurde Friedland zu dem nationalen Gedenk- und Identitätsort der 1950er Jahre schlechthin. Die Ankunft der letzten Heimkehrer wurde von der Öffentlichkeit intensiv verfolgt. Die Bilder von der umjubelten „Heimkehrer der Zehntausend“ gingen in das kollektive Gedächtnis der Bundesrepublik ein und trugen erheblich zum Mythos Friedlands als dem „Tor zur Freiheit“ bei.

 

Neben Seelsorge bietet die evangelische Kirche auch praktische Hilfe für die Flüchtlinge an: Die Innere Mission ist mit 25 Festangestellten in Friedland aktiv und bietet den SpätaussiedlerInnen und Asylsuchenden im Grenzdurchgangslager Asylverfahrensberatung, Migrationsberatung, Bildungsberatung, Pfarramtlicher Dienst, Betreuung der Kinder im Vorschulalter (intensive Sprachförderung) und Asylbewerberinnen im Frauenzentrum an.



Sie erreichen uns über folgende Telefonnummern:

► Büro

05504 - 98161 

 

► Asylverfahren

05504 - 9372 658

► Migration | Sozialarbeit

05504 - 9372 659

 

► Bildungsberatung GF-H
Friedland
05504 - 282

Göttingen 
0551 - 7703777

► Frauenzentrum

05504 - 949 8506

► Vorschule
05504 - 949 8507

► Kinderhaus

05504 - 1869

► Einkleidung
05504 - 3433

 


Spendenaufruf

Helfen auch Sie! Es gibt viele Möglichkeiten, unsere Arbeit zu unterstützen.

Bankverbindung | Evangelische Bank
IBAN: DE65 5206 0410 0000 6175 98 | BIC: GENODEF1EK1